Island
ZurückHomeWeiter

 

Abenteuerliche Expedition zweier Kaltennordheimer durch die Vulkanlandschaft Island's

 

Mein Freund Michael Hößel und ich unternahmen im Sommer des Jahres 1999 eine nicht alltägliche Tour. Nicht mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad erlebten wir die wunderschöne Vulkanlandschaft im Norden Europas.

Die Reise wurde zu einer wahren Expedition. Die Tour auf dem Fahrrad stellte den unmittelbaren Kontakt zur Landschaft her und ermöglichte ein sehr intensives Erleben der Tier- und Pflanzenwelt.

Natürliche Besonderheiten des Eislandes, rauhes und nicht immer sommerliches Klima, dass durch polare und tropische Luftmasssen, sowie durch den Golf- und Grönlandstrom beeinflußt wird.

Die Tour auf dem Fahrrad, keinem Mountainbike, sondern einem extra für die Tour zusammengebauten Reiserad mit 26- Zoll- Reifen und stabilem Rahmen und Gepäckträgern, hat es möglich gemacht, dass mit Lavawüsten, Moorlandschaften , Kratern, heißen Quellen, Gletschern und weiten Grasflächen, durchzogenes Land wirklich zu erleben.

Mit der Reise wurde gleichzeitig Material von Fahrrad und Fahrradbekleidung getestet. 700km haben wir mit dem Rad in Island zurückgelegt.

Jederzeit würde ich diese Reise nocheimal bestreiten, mit der gleichen Ausrüstung aber mit wesentlich mehr Erfahrung

 

 

 

   

Mein Freund Michael Hößel und ich unternahmen im Sommer des Jahres 1999 eine nicht alltägliche Tour. Nicht mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad erlebten wir die wunderschöne Vulkanlandschaft im Norden Europas. Die Reise wurde zu einer Expedition. Die Tour auf dem Fahrrad stellte den unmittelbaren Kontakt zur Landschaft her und ermöglichte ein sehr intensives Erleben der Tier- und Pflanzenwelt. Natürliche Besonderheiten des Eislandes, rauhes und nicht immer sommerliches Klima, dass durch polare und tropische Luftmasssen, sowie durch den Golf- und Grönlandstrom beeinflußt wird. Die Tour auf dem Fahrrad, keinem Mountainbike, sondern einem extra für die Tour zusammengebauten Reiserad mit 26- Zoll- Reifen und stabilem Rahmen und Gepäckträgern, hat es möglich gemacht, dass mit Lavawüsten, Moorlandschaften , Kratern, heißen Quellen, Gletschern und weiten Grasflächen, durchzogenes Land wirklich zu erleben. Mit der Reise wurde gleichzeitig Material von Fahrrad und Fahrradbekleidung getestet. 700km haben wir mit dem Rad in Island zurückgelegt. "Jederzeit würde ich diese Reise nocheimal bestreiten, mit der gleichen Ausrüstung aber mit wesentlich mehr Erfahrung " .

       

 

       

 

     

 

Wer sich für das Thema : " Island per Fahrrad " oder " Reisen mit dem Fahrrad " interessiert, kann sich bei Veranstaltungen und mit einer E-Mail an FahrradFuchs-Kano@t-online.de informieren .